Die Lager der Franzosen


Sie wurden an den Südhängen der Täler angelegt, da sie dort vor dem Beschuss durch die deutsche Artillerie geschützt waren. So erkennt man entlang des Biesme-Tals in noch nicht einmal 2 km Entfernung von der Front die treppenförmig aufsteigenden Überreste der Barackenlager, die den einfachen französischen Soldaten als Unterkunft dienten. Bisher wurden in diesen Lagern in vorderster Front noch keine archäologischen Grabungen durchgeführt.

Von diesen Lagern führten Laufgräben zu den Schützengräben, so dass die französischen Soldaten den Weg bis zum Kampfeinsatz relativ geschützt zurücklegen konnten. Entlang dieser Laufgräben wurden zahlreiche Munitionslager entdeckt.

- Cl. Pierre MACHARD, 1915 © ECPAD / France (SPA 4 C 559)
- Cl. Pierre MACHARD, 1915 © ECPAD / France (SPA 4 C 379)
- Cl. Pierre MACHARD, 1915 © ECPAD / France (SPA 4 C 375)
- Cl. Pierre MACHARD, 1915 © ECPAD / France (SPA 4 C 374)